Freimauererei, was ist das?

Was ist Freimaurerei?

Der Begriff "Freimaurerei" besteht aus den Worten "Frei" und "Maurerei". Frei ausgelegt bedeutet es: "Freie Maurer". Mitglied kann gemäß einer alten Vorgabe nur werden "Ein freier Mann von gutem Ruf".

Hier ist viel Symbolik im Spiel. Sinnbildlich bauen die Freimaurer aus freiem Willen an einem gemeinsamen Bauwerk, dessen Bausteine sie selbst sind. Gearbeitet wird an dem Bauwerk der Humanität. Die Idee ist, dass jeder an sich selbst arbeitet, indem er kritisch mit sich selbst umgeht und entsprechende Maßwerkzeuge anlegt. Die in der Freimaurerei bekanntesten Maßwerkzeuge sind das Winkelmaß und der Zirkel, zusammen das Emblem für die Freimaurerei.

Dadurch, dass alle Steine des Bauwerks - hierbei handelt es sich um die Mitglieder der Logen - an sich selbst arbeiten, soll sich die Qualität des gesamten Bauwerks ständig verbessern.
Die Arbeit an sich selbst; symbolisch steht in der Freimaurerei hierfür der rohe zu behauende Stein. Dieser soll sich, wenn fleißig gearbeitet wurde und die Flächen glattgeschliffen sind, nahtlos einfügen in das Bauwerk der Humanität.

Einen sehr wichtigen Spruch in der Freimaurerei haben Sie sicherlich alle schon einmal gehört: "Erkenne Dich selbst!" Um sich selbst zu erkennen muss man sich frei machen von Vorurteilen und Dogmen; so ist der "freie Mann" - jeder freie Mensch - zu verstehen. Er bildet sich seine eigene Meinung, auch wenn es vielleicht nicht dem Zeitgeist entspricht.

Gleichzeitig wird das Wort "Toleranz" großgeschrieben. Verbohrte, besserwisserische Geister trifft man in der Freimaurerei kaum an. Man toleriert und achtet einander. Es spielt keine Rolle, welcher Kirche oder Partei jemand angehört. In der Freimaurerei wird niemand das Recht für sich in Anspruch nehmen, er hätte das absolute Wissen und die Weisheit für sich gepachtet. Wir sind keine Weltverbesserer, davon gibt es bereits genug!

Vor diesem Hintergrund ist auch das zurückgezogene Wirken - das Arbeiten - der Freimaurer zu verstehen. Die Arbeit an sich selbst kann man nicht nach außen vermitteln oder gar vermarkten. Mitglieder in der Freimaurerei werden in der Regel sogenannte "Suchende", die sich - ohne jegliche Verpflichtung - während eines längeren Zeitraums durch Besuche in der Loge ein Bild von der "Arbeit" machen. Alle Mitglieder haben sich stets aus freien Stücken dafür entschieden, Freimaurer zu sein.

Jetzt werden Sie vielleicht sagen: "Man muss doch kein Freimaurer sein, um an sich selbst zu arbeiten, zu versuchen, sich selbst zu erkennen.

Sie haben Recht - man muss es nicht. Aber alleine zu arbeiten ist schon immer schwieriger gewesen. Zudem ist sehr angenehm, sich auszutauschen im Kreis von Gleichgesinnten; brüderliche Kontakte zu pflegen zu Mitmenschen, die man außerhalb der Logen in dieser Zusammensetzung wahrscheinlich niemals finden würde. Entscheidend ist nicht der gesellschaftliche Rang. Die Einbringung der Persönlichkeit jedes einzelnen trägt zum gemeinsamen Erfolg bei.

Wir haben keine Dogmen, die geistige Unabhängigkeit, die geistige persönliche Freiheit ist die Grundlage für unsere Arbeit. Die Freimaurerei wurde - eben wegen dieser geistigen Freiheit - in der Vergangenheit angegriffen und im dritten Reich sogar verboten. Menschen mit kritischem Geist waren nicht erwünscht. Es wurde in dieser Zeit sogar Propaganda gegen die Freimaurerei betrieben. Auch unsere Loge "Hercynia zum flammenden Stern" wurde in diesem Zeitraum zwangsweise geschlossen.

"Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten?" - Die persönlichen Gedanken eines jeden Mitglieds sind das eigentliche Geheimnis, das gilt aber nicht nur für Freimaurer, sondern für jedermann.

Das eigentliche Geheimnis der Freimaurerei jedoch ist, dass es kein Geheimnis gibt. Die Freimaurerei bietet lediglich den Rahmen für seine Mitglieder. Wir sind ein eingetragener Verein. Wie in jedem Verein haben Menschen zueinander gefunden mit gemeinsamen Interessen.

Die Freimaurerei bietet die geistigen Freiheiten, die anderenorts vermisst werden. Jeder bestimmt über seine Arbeit selbst - und ist sich selbst gegenüber dafür verantwortlich.

Wenn Sie sich für die Freimaurerei interessieren, schicken Sie uns bitte eine E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!